Anton Kimpfler

Weltreligion der Freiheit und des Friedens

Liebe leben

2017, 124 S., kt.
€ 14.– / Fr. 16.– ISBN 978-3-03769-051-2

Obwohl unsere Zivilisation recht äußerlich geprägt ist, spielen Religionen eine große Rolle im aktuellen Weltgeschehen. Vor allem beunruhigt Viele, was sich von islamischer Seite kundgibt. Kann es dennoch gelingen, eine positive Einstellung gegenüber den verschiedenen religiösen Wegen zu gewinnen? Davon hängt eine friedvolle Zukunft ab.

Dem Autor dieser Schrift, der sich als Mitteleuropäer fühlt, waren hierfür Aufenthalte im Osten und Süden der Erde von enormer Bedeutung: Brasilien, Australien und Neuseeland, Südkorea usw. Bei der Rückkehr stand ein Bild von einem Gesamtspektrum der Zusammengehörigkeit aller Weltreligionen vor seinem Auge.

Anton Kimpfler, Schriftsteller, Seminarleiter und Vortragender, geboren 1952, ist von Freiburg im Breisgau aus im Rahmen der Erwachsenenbildung in vielen Ländern tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit: neue soziale und spirituelle Wege, Fragen der zwischenmenschlichen Beziehungen, aktuelle Zeitprobleme. Verfasser zahlreicher Bücher.