Karen Swassjan

Europa – zwei Abgesänge

EM Edition Morel

300 S., Kt.
€ 24.–/Fr. 29.–, ISBN 978-3-906891-04-0

Wie ein physisches Organ, das nicht trainiert wird, sich zurückbildet, so atrophiert auch der faulenzende Sinn und Verstand. Er wird schwach. Der schwache Sinn heißt aber Schwachsinn. Wir treten in das Zeitalter des Schwachsinns. Ein erstes Symptom dieses Schwachsinns: Allgemeines Geschrei über die Gefahr, die der Natur droht, und die Notwendigkeit, die Natur in Schutz zu nehmen. Die Natur ist aber nicht vor den «Abgasen», sondern vor den «Abgedanken» in Schutz zu nehmen; die Zonen ökologischen Notstands lassen sich nicht am Zeigerausschlag des Geiger-Zählers, sondern an der Auflaufdichte der Intellektuellen erkennen.

I. Zur Geschichte eines nahenden Zusammenbruchs
Ein deutsches Requiem ¡ Zwischen zwei Barbareien ¡ Konstantinopel Anno Domini 869  ¡ Was tut der Körper in unserem Denken? ¡ Go West! ¡ Der entwerdende Bürgerleib des Abendlandes ¡ Leichenschmaus für Ikarus

II. In Erinnerung an eine versäumte Genesung
Blumen des Bösen (deutsche Floristik) ¡ Incipit Anthroposophia ¡ Tatort Deutschland 1945  Lichtblicke aus der Grube